Verschwindex

Index ist Verschwindex

Entwicklungen vergleichen ist schwierig. Indexierung kann helfen. Kann man so oder so ausrechnen. Bei allen gleich: Alles wird mit demselben Zeitpunkt verglichen. Den muss man gut aussuchen. Bei allen gleich: Die Unterschiede am Anfang siehst Du nicht mehr. Kannst Du Dir nicht aussuchen. Also Vorsicht.

Schau mal.

Good, Not Great: Cumulative change in number of jobs. Quelle: Wall Street Journal, 06.01.2012.Engine and Caboose: Percentage change in the ISM manufacturing index vs. NFIB. Quelle: Wall Street Journal, 01.12.2010.
Quelle: Wall Street Journal, links 06.01.2012, rechts 01.12.2010.

Hier hat man so ausgerechnet: Wie weit sind alle Werte vom Januar 2010 (links) und vom Januar 2005 (rechts) weg? In Prozent. Der Anfang ist 0 Prozent. Wie groß waren da die Unterschiede? Sieht man nicht mehr.

Commodity prices, January 6th 2009=100; coffee, orange juice, wheat. Quelle: The Economist, 04.08.2010.
Quelle: The Economist, 04.08.2010.

Hier hat man so ausgerechnet: Alle Werte werden durch Januar 2009 geteilt. Und mit 100 malgenommen. Der Anfang ist 100. Wie groß waren da die Unterschiede? Sieht man nicht mehr.

Slowest Recovery Since the 1960s. Quelle: Heritage Foundation, 30.08.2012.
Quelle: Heritage Foundation, 30.08.2012.

Hier hat man ausgeschnitten und zusammengeklebt. Alle Linien fangen eigentlich woanders an: in den 60ern, 70ern, 80ern usw. In der Grafik fangen alle am gleichen Punkt an. Wie groß waren da die Unterschiede? Sieht man nicht mehr. Passt der Anfang? Invictus meint nein.

Man kann noch mehr mit Index verschwinden lassen: Schau mal bei Paresh. Besser als Verschwindex ist Logarithmus.