Ausgerechnet Ausreißer

Ausreißer nie allein

Der Spiegel zeigt: In ganz Deutschland ist Baden gefährlich. Wasser schlecht. Auf einer Karte lauter Punkte. 15 rote. 36 schwarze. Brrrr! Wo ich so gerne bade. Ich habe weitergeblättert.

Wasser - marsch! Quelle: Der Spiegel, 26.05.2012, Seite 18.
Quelle: Der Spiegel, 26.05.2012, Seite 18.

Stopp. Zurückblättern. Was stand da genau? „Sonnentage … nur Fußspitzen ins Wasser … geringe Wasserqualität … verschlechtert …“. Dann, letzte Zeile: „an 2259 Badestellen … bedenkenlos planschen“. Fein! Wo ich so gerne bade. Taschenrechner raus. Bei 0,6 Prozent* ist es nicht so toll.

Raffiniert, der Spiegel: Ist doch selber schuld, wer nicht zu Ende liest. Und die blauen Pünktle auf der Karte nicht sieht.

Für Leute, die grafisch nicht gern baden gehen: Zeige, wie es ist. Ausreißer sind, wie es auch ist: selten, manchmal, da und dort. Aber nicht überall. Ausreißer zeigen geht, wenn man auch zeigt, was nicht ausreißt.

*15 von (2259+15+36) = 0,6 Prozent.

Bild Dir Deine Steigung

Gleicher Unterschied gleicher Winkel

Eine gute Nachricht: mehr lesen Bella, weniger lesen Bild. Den Spiegel hat es gefreut. So sehr, dass –24 Prozent steiler ist als –31 Prozent. Ich hab drüber gemalt, wie es richtig aussehen müsste (Klick zum Vergrößern).

Quelle: Der Spiegel, Nr. 10, 02.03.2009, Seite 87.
Der Spiegel, Nr. 10, 02.03.2009, Seite 87.

 

Selten zum Wohle sind Symbole

Symbole meiden

Symbole sind schwierig. Meistens geht es schief. Warum? Manche müssen neu gelernt werden. Das dauert länger, als etwas zu lesen, das man schon kennt – ein Wort zum Beispiel.

Schlechte Symbole machen einen traurig. Der Pfeil da steht am schönen Fluss Saône, im schönen Burgund:

Soll man dem Pfeil nachfahren?
Muss man dem Pfeil nachfahren?
Darf man es, wenn man vorsichtig ist?

Und hier aus dem Spiegel – auweia:


Quelle: Der Spiegel, Nr. 29/2008, 21.07.2008, Seite 65

Auweia weil: Bei ihrer Flagge sind die Amerikaner streng. Zum Beispiel: Wer Präsident werden will, muss sie am Revers haben. Immer. Ich glaube nicht, dass die Reporter vom Spiegel noch in die USA dürfen.

Auch unsere Flagge sieht unverschrumpft und unverdehnt am schönsten aus.

Und das da:


Quelle: Wirtschaftswoche, Nr. 27, 30.06.2008, Seite 104

Immer, wenn wir drei Sterne sehen, heißt das jetzt: der kommt bald in den Dax. Ein Stern heißt: eher nicht. Meint die Wirtschaftswoche. Ich weiß nicht. Ob sich das so durchsetzt?

Daher finde ich, für die meisten Symbole gilt: Einfahrt verboten.

Ein Bild fragt 1000 Worte, oder so

Wichtiges deutlich

Lesen tue ich aus der Grafik: Mehr Leute fliegen. Letztes Jahr sparkline_passagiere.png 2,2 Milliarden. Weniger Totalschäden. Zuletzt sparkline_unfalle.png 0,75 auf 1 Million Flüge. Ich fliege nicht. Mich interessiert nur die Grafik. Die fände ich anders besser.

Boom am Himmel Boom am Himmel, überarbeitet

Quelle: Der Spiegel, Nr. 22/2008, Seite 147. Redesign: ich.

Im Text zur Grafik heißt es: Erstmals seit 1998 mehr Totalschäden als im Vorjahr. Und: „Fliegen ist sicher, wird aber wieder unsicherer, so liest sich diese Statistik, und einige Flugexperten sehen darin einen bedrohlichen Trend.“ Viel Botschaft für so wenig Daten. Mir egal.

Von national und international steht nichts im Text. Von der Prognose auch nicht. Weg damit. Skala und Hilfslinien helfen nicht. Werte umso mehr. Rein damit. Und jetzt die Botschaft dazu. Zeig eine Grafik, die zeigt, was Du sagst. Meint er auch.