Anschluss unter dieser Nummer?

Keine Minuskreise

Die Telekom mag Pink. Auch für Wachstum. Und schwarz für Schrumpftum. Und Kreis für Plus. Und Kreis für Minus.

Future pockets of growth mainly in Mobile Data and Consumer IP Services.
Quelle:  Telekom.

Kreise find ich gut. Kreise können kreuzweise. Minuskreise? In Pink für gut? In schwarz für schlecht? Nicht für Geschäftsschlau.

Blau, Wau!

Rauf wird’s blau

Früher im Urwald. Als Ihr Menschen so viele Haare hattet wie ich. Rote Beeren zwischen grünen Blättern finden! Ganz schön schwierig für die Augen von Menschen. Im Urwald ist nachmittags gar kein Rot zu sehen. Nur Grün. In verschiedenen Tönen. Rot ist dann eine Art Grün.

Uptick, U.K. GDP, change from previous quarter

Quelle: Wall Street Journal Europe, 15.10.2013, Seite 5.

Blau ist viel leichter für das Auge. Vor allem, wenn Rot in der Nähe ist. Und sieht schöner aus. Darum Blau. Wau!

Rotausgang

Rot drängelt, Grün nicht

Fliegen wird auch immer schwieriger. Zum Beispiel in Zürich.

Abflugtafel im Flughafen Zürich
Abflugtafel im Flughafen Zürich.

Rot heißt: Geh zum Flugsteig. Grün heißt: Steig ein. Ulkig. Stell Dir vor, Du hast es eilig. Bist aber noch nicht am Gate. Dann rennst Du besser. Bis der Kopf rot ist. Weil Du Grün siehst. Und gehst normal, wenn Du Rot siehst. Oder?

Es grünt so blau

Blau statt Grün

Mit Rot war ich streng. Weil es ein Signal für schlecht ist. Was malen wir für gut? Grün? Kann man nehmen. Blau? Kann man auch nehmen. Mit Farben für gut bin ich großzügig. Deswegen: Die Grafik ist okay. (Die Zahlen nicht: Es wurde ungewichtet addiert.)


Quelle: FAZ, Nr. 288, 11.12.2009, Seite 11.

Mit Grün bin ich vorsichtig. Bloß weil etwas größer null ist, ist es noch nicht gut. So aber versteht man Grün. Meistens.

Deckungsbeitragsrechnung in DeltaMaster, mit Business-Intelligence-Färbung in Blau und Rot Deckungsbeitragsrechnung in DeltaMaster, mit Business-Intelligence-Färbung in Grün und Rot
Quelle: DeltaMaster.