Maßnahme

Dynamik vor Niveau

Nochmal zur Religion. Hatten wir letztes Mal. Oft skaliert man solche Daten so. Schau mal.


Daten aus FASZ, 10.03.2013, Seite 22. Redesign: ich. Global skaliert.

Man meint, das ist fair. Weil alle Achsen gleich aussehen. Gleiches für Verschiedenes ist selten fair. Man will Entwicklungen vergleichen. Verschiedene. Auf verschiedenem Niveau. Schau mal die Religionslosen. Von Nullkommabisschen auf 11 Prozent. Das ist viel mehr als die Muslime: von 13,1 auf 22,5 Prozent. Sieht aber sehr ähnlich aus.

Besser ist so. Schau mal.


Das Gleiche, vergleichbar skaliert.

Man rechnet so: Was ändert sich am stärksten? Prozentual. Das bekommt die ganze Höhe. Der Rest kriegt weniger. Im Verhältnis zum stärksten. So kriegt man alle unter. Steiler bedeutet mehr Veränderung. Weniger steil weniger Veränderung. Niveau liest man aus den Werten.

Anteilnahme

Kacheln statt Stapeln

Die FASZ weiß, wie viele Mitglieder die Religionen haben. Seit 1900. Bis heute. Schau mal.

Marktanteile der Religionen - Mitgliederentwicklung von 1900 bis 2012. Quelle: FASZ, 10.03.2013, Seite 22.
Quelle: FASZ, 10.03.2013, Seite 22.

Drüber steht Marktanteil. Anteil. Drin ist aber Absolut. Aufeinander. Hast Du es gemerkt? Christen verlieren Anteil. Bisschen. Muslime gewinnen Anteil. Viel. Sonstige verlieren Anteil. Ganz viel.

Anteile zeigt man anders. Zum Beispiel so. Als Small Multiple.

Marktanteile der Religionen als Small Multiple. Redesign: ich.
Redesign: ich. Ohne Zwischenwerte. Vergleichbar skaliert.

Jetzt ist drin, was drüber steht.