Anschluss unter dieser Nummer?

Keine Minuskreise

Die Telekom mag Pink. Auch für Wachstum. Und schwarz für Schrumpftum. Und Kreis für Plus. Und Kreis für Minus.

Future pockets of growth mainly in Mobile Data and Consumer IP Services.
Quelle:  Telekom.

Kreise find ich gut. Kreise können kreuzweise. Minuskreise? In Pink für gut? In schwarz für schlecht? Nicht für Geschäftsschlau.

Füllkugelfotogramm

Kreise mit Fläche, Kugeln mit Volumen malen

José möchte, dass man Daten anfassen kann. Find ich gut. Kuck mal.

Quelle: www.handmadevisuals.com
Quelle: José Duarte.

Im Jahr 2010 haben mehr Leute das Internet benutzt. 1966/361 = 5 und bissi was. Also 5 Mal mehr Leute. In die große Kugel passt die kleine 244 Mal rein. Dann gäbe es 88 Milliarden Internetleute.

José sagt: „You people are crazy but correct.”

Quelle: www.handmadevisuals.com
Quelle:
José Duarte.

Wenn Du Kreise crazy malen magst, dann nimm den Wert als Durchmesser. Wenn Du Kreise very crazy malen magst, nimm den Durchmesser und lass den Kreis glänzen. Dann wird  es eine Kugel. Wenn Du Kreise correct malen magst, dann nimm den Wert als Fläche (F = Pi * r²). Wenn Du Kugeln correct malen magst, dann nimm den Wert als Volumen (V = 4/3 Pi * r³).

Kreisdiagramm, Quelle: DeltaMaster
Quelle: DeltaMaster.

Des Kaisers neue Grafik

Fläche, nicht Farbe für klein und groß

Heute gibt es mehr Kaiserschnitte als früher. Viel mehr. Sagt die SZ. Weil ältere Akademikerinnen nicht leiden wollen. Weil Eltern es lustig finden, wenn der Geburtstag der 12.12.12 ist. Und wegen so Sachen. Das ist schlecht, sagt die SZ. Weil das Gehirn noch nicht fertig ist. Schau mal.


Quelle: Süddeutsche Zeitung, 17.03.2014, Seite 16 (online). Habe ich zu einem Stück zusammengesetzt.

Besonders wenige Geburten bekommen einen besonders großen Kreis. Der ist dann rot. Das soll heißen: schlecht, weil weniger Kinder an diesen Tagen auf die Welt kommen, als die Natur will. Besonders viele Geburten bekommen einen besonders großen Kreis. Der ist dann blau. Das soll heißen: schlecht, weil mehr Kinder an diesen Tagen auf die Welt kommen, als die Natur es will.

Kleiner Kreis für wenig, großer Kreis für viel, so hätte ich’s schneller verstanden.

Kreis am Stiel

Deutsche Städte haben viele Schulden. Sagt die Welt. Schau mal.

2013-12-15_dwo_schuldenranking-js03
Quelle: Die Welt vom 10.12.2013 (online)

Kreis ist Schulden. Großer roter Kreis ist viele Schulden. Kleiner roter Kreis ist weniger Schulden. Kreis am Stiel ist auch Schulden. Oranger Kreis am langen Stiel ist viele Schulden. Oranger Kreis am kurzen Stil ist weniger Schulden.

Sieht lustig aus. Schaut man hin. Dann stutzt man. Platz 1–4 ist so. Platz 5–15 ist anders. Warum? Wie lange wäre ein Kreis am Stil für 3,2? Er sagt: Warum nicht relativ? Pro Einwohner? Zur Gewerbesteuer?

Tortenworte

Lieber zu groß als zu klein

Heute mal was von früher. Eine grafische Tabelle aus der SZ. Von 2005. Umsatz als Balken. Anteil als Torte, fürs wichtigste Produkt.

Biotechnologie: Abhängigkeit von einem Produkt. Quelle: Süddeutsche Zeitung, 15.06.2005, Seite 30.
Quelle: Süddeutsche Zeitung, 15.06.2005, Seite 30. Klicken zum Vergrößern.

Kleine Grafiken mag ich. Man sagt auch Sparklines, Microcharts oder Wortgrafiken dazu. Schön dramatisch die Balken. Kapiert man sofort. Vergleicht man gern. Schön putzig die Törtchen. Schaut man gern hin, vergleicht man aber nicht so gern. Vielleicht wegen zu klein? Vielleicht, weil man lernen muss: Umsatz ist ein Balken, Umsatz ist eine Torte.

Ich probier mal selber.

Kann man gut lesen und vergleichen. Muss man auch was lernen: Umsatz ist ein Balken, Anteil ist ein Balken.

Kann man gut lesen und vergleichen. Muss man auch was lernen: Umsatz ist ein Balken, Anteil ist ein Füllbalken.

Größere Törtchen. Kann man besser lesen.

Kann man gut lesen. Kann man gut vergleichen. Muss man wenig lernen. Ist halt nicht so putzig.

Der kleine Unterschied

Aller Raum dem Unterschied

Klein ist oft schwer. Kleine Unterschiede auch. Große Unterschiede zwischen Kleinen besonders. Schau mal. So geht es besonders schlecht.

Arbeitslosenquoten im August 2013 als Tortendiagramm. Quelle: Nürnberger Nachrichten, 30.08.2013, Seite 4.
Arbeitslosenquoten im August 2013. Quelle: Nürnberger Nachrichten, 30.08.2013, Seite 4.

Weil: Torte ist schon schwierig. Weil schwer lesbar. Kleine Tortenstücke sind besonders schwierig. Weil schwerer lesbar. Kleine Tortenstücke in Torten nebeneinander sind noch schwieriger. Weil noch schwerer lesbar. Was machen wir stattdessen?

Arbeitslosenquoten im August 2013 als Grafische Tabelle.
Redesign: ich.

Funktioniert besser. Weil: Wir haben große Unterschiede zwischen kleinen Werten. Noch deutlicher geht es so. Punktbalken. Logarithmisch.

Arbeitslosenquoten im August 2013 als Grafische Tabelle mit logarithmisch skalierten Punktbalken.
Redesign: auch ich.

Lebenskreise

Zeit nicht als Kreis

Bei Xing ist die Zeit ein Luftballon. Je länger Du wo warst, desto mehr Luft kommt rein. Wenn Du nicht so lange da warst, kommt die gleiche Luft rein. Gleich viel Luft gibt es für zwei Monate, dreizehn Monate und zwei Jahre.

Berufserfahrung im Xing-Profil
Quelle: Xing.com, Abruf am 23.07.2013.

Oh! Hakelt.

Wichtiges größer als Kleines

Oracle hat gemalt: Wie zufrieden sind Leute mit Kundendienst? Schau mal.

oracle_alle

Quelle: Oracle. Gefunden bei crmmanager.de. Bei mir als Collage, bei Oracle als Streifen.
Klick zum Vergrößern.

Ich bin nicht zufrieden. Mit der Grafik.

Das Größte ist immer eine Zahl. Wie eine Überschrift. Eine Überschrift sagt das Wichtigste. Funktioniert hier nicht. Weil: Die Zahl bedeutet immer was anderes. Was sie bedeutet, steht daneben. Sehr klein.

Schau nochmal.

Prozentvergleich_600
Quelle: selbst geschnippelt.

Lustig: Verschiedene Prozent können gleich groß sein, größere Prozent können kleiner sein als kleinere Prozent.

Quadra-tor-tur

Tonnen und Unzen sind Gewicht

Die Welt hat schon wieder gebacken: angefressene Torten im Quadrat. Schau mal.


Quelle: Die Welt, 17.01.2013, Seite 13.

Tortal listig – ich meine: total lustig.

Schau mal die Achsen: Feinunzen ist Gewicht. Tonnen auch. Deswegen wiegt das deutsche Gold in New York so viel wie in Paris, Frankfurt und London. Deswegen ist die Position auf der X-Achse dieselbe wie auf der Y-Achse. Deswegen liegen die Torten auf einer Diagonalen.

Die Franzosen sollen uns unser Gold wiedergeben. Alles. Deswegen ist der graue Fressrand 0 %, also nicht da.

In der echten Welt ist London noch, wo es hingehört. Paris auch. In der Welt liegt Paris halb in London. Weil die gleiche Skala zweimal da ist.

Die Welt hat schon Torten gebacken, die 120 % und 165 % groß werden können. Dieses Mal hat sie Torten gebacken, die noch mehr können: absolut und relativ, heute und später, Teile von mehreren Torten. Noch nicht kompliziert genug? Schau mal, wo die Ringe anfangen: in Frankfurt und Paris bei 6 Uhr, in New York bei 10 Uhr, in London bei 15:20 Uhr.

So kann man es sagen, wenn man es eilig hat: „In New York, Frankfurt, London und Paris liegen heute 45 %, 31 %, 13 %, 11 % der insgesamt 3391 Tonnen Gold. Im Jahr 2020 sollen es 37 %, 50 %, 13 %, 0 % sein.“

Berichten mit Nivea-u

Dynamik vor Niveau

Über Geschäftsberichte haben er und ich schon geschimpft. Über die von E.ON, Vodafone, der Sparkasse Nürnberg, der Telekom und der Teambank. Weil Gutes rot gemalt wird, wegen der CI. Weil man die Zeit rückwärts lesen soll. Weil die Einheiten zwischen den Jahren wechseln. Weil man nicht vergleichen kann, schwer liest, schwer versteht.

Bei Nivea und Tesa geht es anders und besser. Schau mal.

Beiersdorf auf einen Blick - die Kennzahlen, 2008 (linke Spalte), 2009 (rechte Spalte). Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.

Die Zeit läuft von links nach rechts. Wie sie soll.

Säulendiagramme: Umsatz Tesa in Mio. Euro, Betriebliches Ergebnis Tesa in Mio. EUro (EBIT). Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Dass der EBIT klein war, sieht man. Weil Umsatz und EBIT individuell skaliert sind. Weil man die Entwicklung sehen soll. Und nicht den Anteil.

Liniendiagramm: Entwicklung der Beiersdorf-Aktie und des Dax 2009; jeweils als relative Veränderung. Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Dass die Aktie schlechter lief als der Dax, sieht man. Wegen Index (der hier kein Verschwindex ist).

Tortendiagramme: Umsatz Consumer nach Regionen in Prozent, Umsatz Tesa nach Regionen in Prozent. Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Sogar die Tesa-Torte funktioniert. Weil nur 3 Werte. Weil vernünftig beschriftet. Weil großer Unterschied zwischen Europa links und Europa rechts.

Alles sehr mutig. Weil: im Geschäftsbericht 2009 – einem schlechten Jahr.

Kreise wegen Silberblick

Grafisch tabellieren

Die Welt hat eine Grafische Tabelle gemalt. Die SZ malt jeden Tag welche. Aber mit Asche. Schau mal.


Quelle: Die Welt, 24.10.2012, Seite 13.

Sonst schimpfe ich sehr sehr sehr oft, wenn die Welt was malt. Heute finde ich es chic. Sieben Spalten mit Zahlen. Fünf davon mit Balken. Schön dicht. Viel zu gucken. Alles drin. Wobei, schau nochmal hin.

Die Balken könnten breiter sein. Da wäre noch Platz. Dann wäre mehr Unterschied.

Die Streifen sind doof. Die dürfen ganz selten in Tabellen. Die Kreise sind döfer. Die dürfen nur in Kreuztabellen. Hier nicht: Passen nicht in die Zelle. Liegen übereinander. Kann man schlecht vergleichen.

Schau nochmal hin. Als Balken würden die Kreise aussehen wie die Balken für Gramm. Also zweimal die gleiche Grafik in zwei Spalten. Merke: Wenn was doppelt ist, kannst du eins weglassen.

Tort-ur des Kreises

Teilchen statt Torte

Die Welt hat wieder gebacken: Kreistorten. Schau mal.

So heizen die Deutschen: Gas, Öl, Fernwärme, Strom, Kohle; in Prozent. Quelle: Die Welt, 17.09.2012, Seite 13.
Quelle: Die Welt, 17.09.2012, Seite 13.

Ich hab eine Pizza wie die Gastorte geschnitten. Alle wollten das blaue Stück. War mir recht. Deswegen:

So rechnet man mit Weltkreisorten

Ich bin dann zu Renato. Eine Pizza holen. So wollte ich sie geschnitten haben.

So sieht eine Welttorte ungeteilt aus

Ich soll nicht so frech sein, haben die zu mir gesagt. Oh.

So habe ich dann gekuckt

Tort-ur

Torte ist ganz oder gar nicht

Torten malen geht oft schief. Er findet das auch und hat ein paar gesammelt. In der Welt gab es eine neue Sorte. Schau mal.


Quelle: Die Welt, 25.04.2012.

Ein Jahr BIP ist eine Torte. Wenn sie Dir nicht gehört, ist sie schwarz. So schwarz wie Wachstum. Oder arbeitslos. Oder teurer. Aber nicht so groß: 85 % Schulden haben, ist wie 5 % mehr Schulden machen. In Frankreich. Wenn Du mehr als ein Jahr BIP schuldest, dann gibt es Kuchen dazu. In Italien.


Quelle: auch da.

In Portugal ist weiß schrumpfen. Schulden plus arbeitslos ist eine Ente. In Griechenland ist noch mehr Schulden und noch mehr arbeitslos ein Pacman. Europa ist lustig.

Williamstorte

Gleicher Unterschied gleicher Winkel

Ich schnapp mir William noch mal. Erfunden und vermurkst hat er Zeitreihen, doppelte Zeitreihen – und Torten:

Die Breite der Torte bedeutet was. Die beiden Säulen links und rechts bedeuten auch was. Wie steil die Linie zwischen den Säulen ist, bedeutet nix. Weil: Das hängt von der Tortenbreite ab. Weniger von der Säulenhöhe. Nicht nachmachen.

Balken hat Willy auch erfunden. Könnte man auch dran meckern. Beschriftung nach links, Skala nach unten. Und so weiter. Mach ich aber nicht.

Vorbilder studieren ist gut. Einfach nachmachen nicht.

Je dunkler, desto treff

Teilchen statt Torte

Gerade ist WM. Deutschland hat gegen England gespielt. Und gewonnen. 4 : 1. Ohne Verlängerung, ohne Elfmeterschießen. Die Engländer mögen keine Elfmeter. Darüber wurde viel diskutiert. Wohin schießen? Oben, unten, Mitte, rechts, links?

Treffer beim Elfmeter. Quelle: Die Welt, 26.06.2010, S. 25.
Ergebnisse aus einer Studie von 626 Elfmetern.
Zahl oben: Trefferquote. Zahl unten: Anzahl der Schüsse.
Quelle: Die Welt, 26.06.2010, Seite 25.

Die Idee einer Grafik: das Auge leiten. In der Welt-Grafik klappt das nicht so gut. Weil die Trefferquoten in Flächen versteckt sind. Die man nicht gut unterscheiden kann. Mit Torten in hell und dunkel geht es besser.

Redesign: ich.

Hier sogar besonders gut. Schau mal: Die Tortenstücke ergänzen sich. Weiß zu weiß, dunkel zu dunkel. Wir sehen Zonen. Wo man besser hinschießen soll. Am besten: unter die Latte. Am zweitbesten: rechts vom Torwart. Am drittbesten: links vom Torwart.