3-Dämlich

3D meiden

Papier ist Flachland. Häuser stehen in 3D-Land. Damit 3D-Land auf Papier zu sehen ist, hat man Perspektive erfunden. Mit der muss man gut umgehen. Sonst sind die Häuser schief. Und manchmal stimmen nicht mal die Türen.


Fotos von Hannes und Bimpfi.

In der Tür links kann auch ein Lego-Mann nicht stehen. Weil die Perspektive falsch ist. Rechts sieht man, wie’s wirklich ist.

Zahlen kommen aus Flachland. Und bleiben auch besser da. Sie sind größer oder kleiner, früher oder später, aber nicht vorne oder hinten.

Abb. 25: Beratungssegmentierung bzw. -aufgabenabgrenzung durch Absprache. Quelle: Witt, Frank-Jürgen, Witt, Kerin, Controller's Wettbewerb Teil 2. In: Controller Magazin 35 (2010) 2, S. 19-25, hier S. 25.
Quelle: Witt, Frank-Jürgen, Witt, Kerin, Controller’s Wettbewerb Teil 2,
Controller Magazin 35 (2010) 2, S. 19–25, hier S. 25.

Wenn Zahlen vorne und hinten sind, erkennt man kleiner und größer nicht mehr. So wie hier.

Verkantet

3D meiden

Perspektive ist: Du willst einen Raum zeigen. Auf Papier. Also in 2D. Soll aber wie ein Raum aussehen. Also 3D. Perspektive ist auch: Wie groß etwas ist, wenn es soundso weit weg ist. Und umgekehrt. Funktioniert toll.

Big bailout: The U.S. has spent about $121 billion so far to support AIG. - Quelle: Wall Street Journal Europe, 28.12.2009, Seite 14.
Quelle: Wall Street Journal Europe, 28.12.2009, Seite 14.

Schau Dir die Wolkenkratzer an. Funktionieren auch toll. Manhattan? Komisch: Die Wolken­kratzer stehen nicht an derselben Straße. Wo stehen sie? Macht uns wirr. Ist der vierte halb so hoch wie der zweite? Müsste er sein. 17 und 34. Sieht irgendwie anders aus. Wegen der Perspektive nämlich. Wir sollen Kantenlängen vergleichen. Dafür reicht eine Kante. Hier sind’s acht zu viel.

Außerdem sieht es aus wie eine Zeitreihe. Ist aber keine.