Lieber früher oben

Früher ist links, nie oben

Zeit läuft von links nach rechts. Text auch. Manchmal stehen Zeit und Text sich im Weg. Dann dreht man dran. Schau mal.

Bild
Quelle: WSJ Europe, 26.04.2013, Seite 32.

Komisch, oder? Erst 2014, dann 2013. Erst später, dann früher. Verdreht statt gedreht.

Bild gedreht
Quelle: WSJ Europe, 26.04.2013, Seite 32 (von mir gedreht).

Komisch, oder? Ich tausch mal die Säulen. Und dreh nochmal.

Bild Säule
Quelle: WSJ Europe, 26.04.2013, Seite 32 (Balken von mir getauscht).

Besser, oder? Zeit läuft von links nach rechts. Und wenn mal nicht: von oben nach unten.

Bronzezeit

Gantt kann gleichzeitig gut

Er war am Hoover-Damm. An der Brücke davor. Da gab es Grafik am Bau. In Bronze. Ein echtes Gantt-Diagramm. Mit Zeitdauern für die Bauphasen. In Bronze gegossen. Eine Grafik für die Ewigkeit.

Zehn Jahre hat die Brücke gedauert. Am längsten der Bau. Auch das Design war lang. Eine schöne Grafik.

Gantt-Diagramme sind gut für gleichzeitige Sachen. Zum Beispiel bei Projekten. Wie hier. Einfach und gut. Auch auf Papier oder mit Pixeln.

Lebenskreise

Zeit nicht als Kreis

Bei Xing ist die Zeit ein Luftballon. Je länger Du wo warst, desto mehr Luft kommt rein. Wenn Du nicht so lange da warst, kommt die gleiche Luft rein. Gleich viel Luft gibt es für zwei Monate, dreizehn Monate und zwei Jahre.

Berufserfahrung im Xing-Profil
Quelle: Xing.com, Abruf am 23.07.2013.

Maßnahme

Dynamik vor Niveau

Nochmal zur Religion. Hatten wir letztes Mal. Oft skaliert man solche Daten so. Schau mal.


Daten aus FASZ, 10.03.2013, Seite 22. Redesign: ich. Global skaliert.

Man meint, das ist fair. Weil alle Achsen gleich aussehen. Gleiches für Verschiedenes ist selten fair. Man will Entwicklungen vergleichen. Verschiedene. Auf verschiedenem Niveau. Schau mal die Religionslosen. Von Nullkommabisschen auf 11 Prozent. Das ist viel mehr als die Muslime: von 13,1 auf 22,5 Prozent. Sieht aber sehr ähnlich aus.

Besser ist so. Schau mal.


Das Gleiche, vergleichbar skaliert.

Man rechnet so: Was ändert sich am stärksten? Prozentual. Das bekommt die ganze Höhe. Der Rest kriegt weniger. Im Verhältnis zum stärksten. So kriegt man alle unter. Steiler bedeutet mehr Veränderung. Weniger steil weniger Veränderung. Niveau liest man aus den Werten.

Berichten mit Nivea-u

Dynamik vor Niveau

Über Geschäftsberichte haben er und ich schon geschimpft. Über die von E.ON, Vodafone, der Sparkasse Nürnberg, der Telekom und der Teambank. Weil Gutes rot gemalt wird, wegen der CI. Weil man die Zeit rückwärts lesen soll. Weil die Einheiten zwischen den Jahren wechseln. Weil man nicht vergleichen kann, schwer liest, schwer versteht.

Bei Nivea und Tesa geht es anders und besser. Schau mal.

Beiersdorf auf einen Blick - die Kennzahlen, 2008 (linke Spalte), 2009 (rechte Spalte). Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.

Die Zeit läuft von links nach rechts. Wie sie soll.

Säulendiagramme: Umsatz Tesa in Mio. Euro, Betriebliches Ergebnis Tesa in Mio. EUro (EBIT). Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Dass der EBIT klein war, sieht man. Weil Umsatz und EBIT individuell skaliert sind. Weil man die Entwicklung sehen soll. Und nicht den Anteil.

Liniendiagramm: Entwicklung der Beiersdorf-Aktie und des Dax 2009; jeweils als relative Veränderung. Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Dass die Aktie schlechter lief als der Dax, sieht man. Wegen Index (der hier kein Verschwindex ist).

Tortendiagramme: Umsatz Consumer nach Regionen in Prozent, Umsatz Tesa nach Regionen in Prozent. Quelle: Beiersdorf AG, Geschäftsbericht 2009.
Quelle: auch da.

Sogar die Tesa-Torte funktioniert. Weil nur 3 Werte. Weil vernünftig beschriftet. Weil großer Unterschied zwischen Europa links und Europa rechts.

Alles sehr mutig. Weil: im Geschäftsbericht 2009 – einem schlechten Jahr.

Im nächsten Vorjahr

Zeit läuft von links nach rechts

Lera* sagt: Wir Europäer schreiben von links nach rechts. So stellen wir uns auch die Zeit vor. Früher liegt links. Später liegt rechts. Araber schreiben von rechts nach links. Früher liegt rechts. Später liegt links. Aborigines malen. Früher liegt im Osten.

Geschäftsberichte sind für euroarabische Aborigines. Lustig. Manchmal ist früher hinten. Manchmal ist früher vorn. Schau mal:

Daten zur T-Aktie, 2011 und 2010. Quelle: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite 46.
Quelle: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite 46.

Manche sagen: Wichtig gehört nach vorn. Geschäftsjahr ist wichtig. Also nach vorne. Vorjahr dahinter. Hm.

Finanzdaten der Deutschen Telekom AG für 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006 und 2005. Quelle: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite U2.
Quelle: auch da, Seite U2.

Mehrere Jahre? Wird auch umgedreht. Miau.

T-Aktie gegen DAX, Dow jones Euro STOXX 50 und Dow Jones STOXX Telecommunications, 1. Jnauar bis 31. Dezember 2011. Quelle: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite 48.
Quelle: wieder von da, Seite 48.

Zeitreihe? Wird nicht umgedreht. Sondern: von links nach rechts. Von früher bis später. Wie es sich gehört. Wuff.

Daten zur T-Aktie, 2010 und 2011. Daten: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite 46. Redesign: ich.
Redesign: ich.

Vorjahr links, Geschäftsjahr rechts. Funktioniert genauso gut? Nein. Besser. Erst: wie war es. Dann: wie ist es.

Finanzdaten der Deutschen Telekom AG für 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011. Daten: Deutsche Telekom AG, Geschäftsbericht 2011, Seite U2. Redesign: ich.
Redesign: ich.

Vorjahre links, Geschäftsjahr rechts. Funktioniert genauso gut? Nein. Viel besser. Erst: wie war es. Dann: wie ist es.

Wer so denkt, der sieht auch die Klammern. Bei Veränderung zum Vorjahr. Schöner Trick. Klammer statt Minus. Bist Du drauf reingefallen?

* Boroditsky, Lera: Wie die Sprache das Denken formt. Spektrum der Wissenschaft, April 2012, Seite 31.

Nachgekachelt

Dynamik vor Niveau

Noch mal die bunten Autos. Wer hat es gemerkt? Die Werte waren nicht nur verwickelt. Sondern auch falsch skaliert. Braun stieg am stärksten. Hat man nicht gesehen. Weil: Die Werte sind sehr verschieden. Braun ist klein. Grau ist groß. Da braucht es Logarithmus. Logo.

Pkw-Neuzulassungen nach Farben, Spaghetti-Diagramm, logarithmisch skaliert

Besser, aber durcheinander. Nochmal kacheln? So wie letztes Mal? Klar. Kacheln kann man auch logarithmisch. Und vergleichbar. Dann sieht es so aus.

Pkw-Neuzulassungen nach Farben, Small Multiples, vergleichbar logarithmisch skaliert

Nachteil: Das Niveau geht verloren. Braun wächst stark, bleibt aber klein. Leider gilt: Gut lesbar, richtig skaliert, Niveau gezeigt und Dynamik richtig – kriegt man nicht in eine Darstellung. Darum immer wieder gut: Niveau mit Balken, Dynamik mit Säulen.

Pkw-Neuzulassungen nach Farben, Grafische Tabelle mit Sparklines

Augensamba

Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika entwickeln sich. Wie, zeigt die Welt. Farbe merken. Säule finden. Höhe lesen. Nach rechts springen. Nächste Säule finden. Höhe merken. Nach links springen. Höhe vergleichen. Zweimal nach rechts springen. Noch eine Säule finden. Noch mal Höhe merken. Noch mal nach links springen. Höhe vergleichen. Oh. Farbe vergessen? Noch mal von vorn.

Wirtschaftswachstum und Inflation der BRICS-Länder. - Quelle: Die Welt, 15.04.2011, Seite 13.
Quelle: Die Welt, 15.04.2011, Seite 13.

Ich versteh schon. Man will die Entwicklung der BRICS zeigen. Im Detail. Entwicklung, wohlgemerkt. Die sieht man nur gut, wenn Jahr an Jahr steht und nicht Land an Land.


Redesign: ich.

Lustig: Wenn man Entwicklungen sehen will, darf man manchmal nicht nach Zeit sortieren.

Nicht so lustig: Von drei Werten sind zwei spekuliert, aber nicht markiert. 2011 ist noch nicht rum. 2012 noch nicht da.

Eine Regel ohne Wenn und Dann

Zeit läuft von links nach rechts

6 Gründe für Urlaub. 2 Jahre. 2 Landesteile. 24 Zahlen. Klingt einfach. Ist es nicht. An diesem Diagramm kann man viel überlegen.

Urlaubsmotive der Deutschen - Quelle: Welt am Sonntag, Nr. 43, 25.10.2009, S. 24
Quelle: Welt am Sonntag, Nr. 43, 25.10.2009, Seite 24.

Nähe verbindet. Die Überschrift verbindet sich mit allen ersten Balken. Sie wird selbst grafisch. Soll sie aber nicht. Sie gilt für vier Balken.

Zeit ist waagrecht. Hatten wir schon. Hier ist Sinken eine Bewegung nach links. Versteht das Auge schwer.

Mann mit Hut. Zwei Männer stehen nebeneinander. Der kleinere trägt Zylinder. Wie klein ist der Kleine? Zahlen rechts am Balken: hier besser nicht.

Farbe gruppiert. In der WAMS alle Werte für 1991 und alle Werte für 2008. Kann gut sein. Hier ist es nicht so gut.

Karos sind out. Streifen im Hintergrund sind lustig. Und schlecht zu lesen.

Das wichtigste aber: Grund, Jahre, Jahresveränderung, Landesteil, Ost-West-Unterschied – alles ist in die Senkrechte gepackt. Das ist zu viel.

Urlaubsmotive der Deutschen - Redesign als Grafische Tabelle
Quelle: DeltaMaster.

Meine Regel: Nutze zwei Blickachsen, senkrecht und waagrecht, wo es hilft. Funktioniert nicht immer. Hier aber ganz gut.

Gestern ist links

Zeit läuft von links nach rechts

Nur in Sanduhren läuft die Zeit von oben nach unten. In Diagrammen nicht. Da läuft Zeit von links nach rechts. Es ist nämlich so. Nimm ein Diagramm mit waagrechter X-Achse und senkrechter Y-Achse. Die unabhängige Variable kommt immer auf die X-Achse. Dann weiß jeder: Die abhängige ist auf der Y-Achse. Das ist sehr praktisch. Wie die meisten Konventionen.

In der WAMS steht die Zeit senkrecht. Nicht schlimm. Aber auch nicht schön.

Milliardengeschäft mit den Mullahs
Quelle: Welt am Sonntag, Nr. 40, 04.10.2009, Seite 36.

SZ Today

Früher ist links, nie oben

Apropos Medienkompetenz: Mich laust der Löwe. Der Leo von der Süddeutschen hat Breite, Höhe, Position. Bedeutet aber nix. Hundert Prozent können unten in der Mitte stehen. Oder oben in der Mitte. Oder in der Mitte rechts. Bedeutet auch nix.

SZ vom 29.04.2009, S. 31
Quelle: Süddeutsche Zeitung, 29.04.2009, Seite 31. Klick zum Vergrößern.

Selbe Ausgabe: das Ansteigen der Jahrestemperatur. Dachte ich. Es steigt aber nicht die Temperatur, sondern das Jahr. Unten ist nicht kalt, sondern 1901. Oben ist warm, aber vor allem 2008. Die Temperatur steht neben dem Jahr. Vor allem: Wie es in den anderen Jahren war, sieht man nicht.

SZ vom 29.04.2009, S. 6
Quelle: Süddeutsche Zeitung, 29.04.2009, Seite 6. Klick zum Vergrößern.

Frustriert wollte ich fernsehen. Half aber nicht. Die Fernsehzeitung war von der falschen Woche. Die Grafiken waren auch nicht besser. Aber auch nicht schlechter. Du liebe Zecke.

TV Today von 11.04.2009, S. 4
Quelle: TV Today, 11.04.2009, Seite 4.

Fakten, gelackt

Zeit nicht schrumpfen

„Fakten, Fakten, Fakten“ wollen wir lesen. Aber es gibt so wenige. Statistiken sind oft ungenau. Oder haben Lücken. Prognosen sowieso. Macht nix, sagt die Wirtschaftswoche. Mit breiten Balken und unregelmäßigem Zeitraster sieht das doch faktenmäßig aus. In einer Ausgabe gleich dreimal:

gleichschwer_original1.png
Quelle: Wirtschaftswoche, Nr. 27, 30.06.2008, Seite 60.

gleichschwer_richtigskaliert1.png
Redesign: ich

horchen_original1.png
Quelle: Wirtschaftswoche, selbes Heft, Seite 76.

horchen__richtigskaliert1.png
Redesign: auch ich

drastischeranstieg_original.png
Quelle: Wirtschaftswoche, selbes Heft, Seite 85.

drastischeranstieg_richtigskaliert.png
Redesign: nochmal ich

Blinde Hühner rechnen besser

Dynamik vor Niveau

Businessgrafiken sind ziemlich fad. Wenn sie funktionieren, ist das eher Zufall. Ein paar einfache Probleme mit Businessgrafiken hat er schon beschrieben. Bei meinem hier braucht es schon mehr Verstand als Glück, um ein Körnchen Wahrheit zu finden.

Drei Datenreihen

Jede Reihe wächst um monatlich denselben absoluten Betrag. Die erste um jeweils 5, die zweite um 25, die dritte um 30. Alle drei wachsen auch prozentual gleich stark. Von Januar auf Februar um 50 Prozent, im nächsten Monat um 33 Prozent, dann 25, 20, 17, 14, 13, 11, 10, 9, 8 Prozent.

Das Auge glaubt etwas anderes. Die untere wächst flau. Selbst die in der Mitte wächst noch weniger als die ganz oben. Und die wächst richtig.

Stimmt alles nicht.

Sparklines können das besser. Mal wieder. Sie würden die erste Reihe so Reihe 1 65 darstellen. Die zweite Reihe so Reihe 2 325. Die dritte so Reihe 3 390. Allgemein: Wenn Du Zeitreihen vergleichen willst, skalierst Du sie besser einzeln. Zusammen in einer Grafik geht meistens nicht.